Budōagogik

Die Budōagogik beschäftigt sich mit Entwicklungs-, Förder- und Veränderungsprozessen im Feld des Sozial- und Bildungswesens. Im Fokus steht dabei die Kultivierung von Reishin, dem Herzstück der Budō-Haltung, die geprägt ist von gegenseitiger Achtung, Wertschätzung, Anerkennung und Responsivität (Feinfühligkeit). Die Implementierung und Pflege dieser Werte sind essenziell für den Aufbau und Erhalt tragfähiger Beziehungsgestaltung. Sichere Bindungen bilden die Basis für ein partnerschaftliches und von gegenseitiger Wertschätzung und Anerkennung getragenenes Miteinander – in der Sozialen Arbeit wie auch im Bildungsbereich (von der pädagogischen Früherziehung über Schule bis zur Berufsausbildung).

In diesem Sinne gilt es zuallererst, die gegenseitige Wertzschätzung und Zuneigung in Form des im Budō zentralen Rituals der Verneigung (Rei) zu üben. Die Verneigung wird damit zum tragenden Element in (päd)agogischen Beziehungen; Zuneigung, Fürsorge und „Respekt vor der Andersheit des Anderen“ (Levinas 1963) sind unlösbar mit ihr verknüpft. Ist Reishin gut verankert, werden Konflikte leichter lösbar und ko-kreative Lern- und Veränderungsprozesse auf dem Boden der „menschenrechtlichen Prizipien der Gleichheit, Freiheit und Solidarität mit Fremden“ (Prengel 2013) möglich. In der Budōagogik – wie im Budô insgesamt – geht es entsprechend nicht um „Erziehung“ oder „Belehrung“, sondern stets um partnerschaftliches, ressourcenorientiertes und ko-responsives Begleiten, Fördern, Lehren und Lernen. Budôagogik ist als Weiterbildung für im Bildungswesen (Schule, Berufsausbildung, Erwachsenenbildung etc.) und in der Sozialen Arbeit (Heim, Wohngruppe, Streetwork, Beratungsstelle etc.) tätige Personen konzipiert. Voraussetzung für die Teilnahme am Aufbau-Modul Budōagogik ist die erfolgreiche Teilnahme am Basis-Modul „Budōbasiertes Achtsamkeitstraining – bbAT“.

Aufbau-Modul 1 (24 UStd.):
Theorie der Integrativen Leib- und Bewegungstherapie

Aufbau-Modul 2 (32 UStd.):
Angst und Depression

Aufbau-Modul 3 (32 UStd.):
Posttraumatische Belastungsstörung

Aufbau-Modul 4 (32 UStd.):
Aggression und Gewalt

Aufbau-Modul 5 (32 UStd.):
Aufmerksamkeitsstörungen

Aufbau-Modul 6 (32 UStd.):
Mobbing, Schulangst

EAG-Zertifikat: „Budōagoge/Budōagogin im Integrativen Verfahren“